Fußpflege mit Knabberfischen - Fisch-Pediküre | M&G

Fisch-Pediküre mit Knabberfischen

Der Kangalfisch verdankt seine Bezeichnung einer Region in der Türkei. Hier sowie in Asien sind Kangalfische bereits seit etlichen Jahren in der Beauty-Branche tätig und werden im Besonderen bei Hautproblemen eingesetzt.

Der Trend, diese Fische auch für eine einzigartige Pediküre einzusetzen, schwappte über Frankreich nach Deutschland über.

Fisch-Pediküre mit Knabberfischen
Bildquelle: pixabay


So funktioniert die Fußpflege mit den Kangalfischen (Rote Saugbarbe)

Die Füße tauchen für ungefähr dreißig Minuten in ein warmes Fußbad, in dem sich die etwa fünf Zentimeter kleinen Fische befinden. Diese beginnen unmittelbar mit der Pediküre. Dabei werden die abgestorbenen, obersten Hautschuppen durch die kleinen Helfer abgeknabbert.

Dieses äußerst natürliche und sanfte Peeling hinterlässt an den Füßen eine wunderbar weiche wie auch zarte Haut. Das Knabbern der Kangalfische wird meistens als zartes, überaus angenehmes "Kitzeln" empfunden, welches zu einer außerordentlichen Entspannung führt.
 

Fußbad mit Kribbel-Gefühl

Die Fisch-Pediküre erinnert ein wenig an das entspannende Fußbad mit einer Brausetablette. Ab und an schwimmen die Kangalfische auseinander, um kurz darauf erneut an anderer Stelle weiterzuknabbern.

Um sie nicht zu überanstrengen, pendeln die Nutzer dieser Behandlung zwischendurch vom Pediküre- zu einem Ruhebecken. Der besondere Vorteil einer Fisch-Pediküre besteht darin, dass es sich hier um eine äußerst sanfte Behandlung handelt - die Hornzellenproduktion wird dadurch nicht zusätzlich angeregt. Das fertige Ergebnis kann mit einem intensiven Peeling verglichen werden!
 

Fisch-Pediküre nicht unhygienisch

Hygiene spielt bei einer Behandlung mit Kangalfischen eine besonders wichtige Rolle. Bei dem Besuch von einem spezialisierten "Fish-Spa" oder eines Kosmetik-Studios, welches diese Fußpflege anbietet, sollten gewisse Rahmenbedingungen beachtet werden.

Das Wasser sollte gefiltert oder mittels eines UV-Entkeimers gereinigt werden. Vor jeder Behandlung müssen sämtliche Füße sorgfältig gewaschen werden und die Nutzer dürfen keinerlei Verletzungen aufweisen.

So kann die biologische Art der Pediküre ohne Feile, Klingen sowie Knipser entspannt genossen werden.

 

Noch mehr Beauty- und Wellness-Tipps