Krank durch den Chef - Der Wert guter Führungskräfte

Krank durch den Chef

Wie Führungskräfte und gezielte Teamentwicklung dazu beitragen, die Mitarbeiter im Unternehmen gesund und motiviert zu halten.

Krank durch den Chef - Führungskräfte- und Team-Entwicklung stärken
Bildquelle: Cristine Lietz / pixelio.de

Gute Führung ist für Mitarbeiter eines der wichtigsten Zufriedenheitskriterien am Arbeitsplatz. Viele einschlägige Studien und Befragungen bei Arbeitnehmern zeigen, dass nicht das Arbeitseinkommen, sondern das Arbeitsklima und die "Qualität" des Chefs bei der Beurteilung der eigenen Zufriedenheit bei einem Arbeitgeber die wichtigsten Rollen spielen.

Arbeitsklima toppt Einkommen

Den Wunsch nach einem guten Arbeitsklima kann man leicht nachvollziehen. Wer möchte schon gern in einem Umfeld arbeiten, in dem die einzelnen Mitarbeiter und Teams nicht kooperieren, sondern gegeneinander arbeiten und die Führungskräfte dem nichts entgegen zu setzen haben. Da nützt dann auch ein gutes Arbeitseinkommen nur wenig, um Zufriedenheit herzustellen. Ganz im Gegenteil: Ein solches Arbeitsklima lässt einen großen Teil der verfügbaren Ressourcen ungenutzt und kann in schlimmen Fällen auch zu kranken Mitarbeitern führen.

Gute Führungskräfte sind für Personalabteilungen allerdings nur schwer zu finden. Langfristig schadet der Umstand, keine guten Chefs zu haben, einer positiven Mitarbeiter- und Teamentwicklung. Jede Bemühung passendes und erfahrenes Leitungspersonal zu rekrutieren, ist daher eine wichtige Investition, der für Strategie innewohnen sollte.

Intern Mitarbeiter zu Führungskräften machen

Eine gute Alternative zur Akquise von außen ist die Entwicklung guter Führungskräfte aus dem eigenen Mitarbeiterstamm heraus. Je nach Größe des Unternehmens bieten sich dafür interne oder externe Führungskräftetrainings an. Solche Trainings haben gegenüber der Rekrutierung von externem Leitungspersonal den Vorteil, dass auf bestehendes fachliches betriebsinternes Know-how aufgebaut werden kann. Bei Neueinstellungen muss dieses wichtige Wissen erst noch vermittelt werden. Ein weiterer Vorteil: Durch die interne Förderung und Weiterbildung von Mitarbeitern entstehen zusätzliche Motivationsanreize - Aufstiegschancen für alle Mitarbeiter wirken mitarbeiterbindend.

In die Führungskräftetrainings von internen Kandidaten zu investieren, macht also sehr viel Sinn. Die Trainings vermitteln Hilfestellungen beim Finden der eigenen Führungsrolle. Sie verschaffen einen Überblick über die Führungsstile - zeigen auf, wie und wann man Aufgaben richtig delegiert und welche Optionen zur Mitarbeitermotivation zur Verfügung stehen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist der Umgang mit Konflikten und die Umsetzung der Unternehmenskultur im täglichen Arbeitsablauf.

Mehr Lesestoff auf MunterUndGesund für Sie: